burger
burger

DEADBEAT New World Observer (Scape)

- Advertisement -
- Advertisement -

Der Kanadier Scott Frederick Monteith aka Deadbeat ist sicherlich der ~scape-Artist, der immer noch am konsequentesten für die Idee von Dub der ersten Releases des Berliner Labels steht. Seine elektronischen Tracks schleppen sich meist gemächlich voller Echos und Hall dahin. Auf seinem dritten Album für ~scape bricht er dieses Konzept allerdings abermals auf und entwickelt seinen Stil weiter. Schon im zweiten Track webt er Clicks’n’Cuts und verträumte weibliche Vocals in seine Produktion ein. Dann wieder breitet er ambiente Soundlandschaften vor uns aus, die mit verzerrten Stimmen gestört werden. Im nächsten Stück stellt er einen Trip-Hop-artigen Beat nebst Percussion einer Vielzahl kleiner Klangbruchstücke gegenüber. Aber vom Echo kann Scott Frederick Monteith auch bei diesen schnelleren Stücken nicht lassen. Dub bleibt das Grundmotiv auf New World Observer, der hier sehr advanced und zukunftstauglich ausgestaltet wird und die Tracks als Klammer zusammenhält.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Oliver Hafenbauer und sein Label Die Orakel: „Viele mögliche Zukünfte” 

Groove+ Der einstige Robert-Johnson-Booker Oliver Hafenbauer hat sich als DJ, EOS-Mitgründer und Die-Orakel-Betreiber ein Profil erarbeitet.

A DJ’s DJ: HAAi über Wata Igarashi

In unserem A DJ's DJ erklärt HAAi, was sie an Wata Igarashi so fasziniert und wie er es schafft, die Menge auf der Tanzfläche zu halten.

R-Label Group: 10 prägende Tracks auf Kobosils Label

Der Berliner DJ und Producer hat sein Techno-Label zum Jahresende aufgelöst – wir stellen zehn Tracks aus zehn Jahren R-Label Group vor.