Sonntag, 17. Dezember 2017
Start Schlagworte Mute

SCHLAGWORTE: Mute

GROOVE-Charts 170 (Januar/Februar 2018)

Das neue Jahr fängt gut an.

Mute Records: Die Geschichte eines Labels

„Für mich war elektronische Musik punkiger als Punk“, schreibt Daniel Miller im ersten Buch über sein Label Mute. Darin gibt es vor allem viel zu sehen.

Groove 169

(November/Dezember 2017)

Mit unserer großen Titelgeschichte zu KiNK, einem Special zum Nachtleben und seinen Folgen, keinemusik, Kaitlyn Aurelia Smith, Karl Bartos und viel mehr!

Zeitgeschichten: Jean-Michel Jarre & Vangelis

Anlässlich der Veröffentlichung der "Blade Runner"-Sequel werfen wir einen Blick auf unsere große Synthesizer-Helden-Retrospektive aus dem Jahr 2007.

Arca

Alias das Labyrinth

Kanye West, Björk und FKA twigs vertrauen auf ihn, jetzt bringt Arca sein drittes Album heraus. Sonja Matuszczyk porträtierte ihn 2016 für die Groove.

RELEASES DER WOCHE

Futter für die Plattentasche (KW 51)

Kurz vor Jahresende fühlen wir unserem Cover-Star Arca auf den Zahn und präsentieren mit Fatima Yamaha eines der Alben der Ausgabe.

Arca

Mutant (Mute)

  Selbst wenn man Arca nicht kennt, ist es mehr oder weniger unwahrscheinlich, dass man ihm nicht in den letzten Jahren in der ein oder...

GROOVE PRÄSENTIERT ELECTRI_CITY Conference 2015 (Düsseldorf, 29.-31.10.15.)

Groove präsentiert: Nachdem bereits mit der Oral History "Eletri_city. Elektronische Musik aus Düsseldorf" dem Entstehen, der Genese und dem Einfluss der Düsseldorfer Szene nachgegangen wurde, widmet sich die Electri_city Conference der Vertiefung. Neben vielen Vorträgen und Diskussionsrunden wird es auch Musik von Apparat, Heaven 17 oder Rusty Egan zu hören geben. Wir verlosen Tickets!

RELEASES DER WOCHE Futter für die Plattentasche (KW 41)

Zwischen Heftproduktion und Geburtstagsparty darf die Musik nicht zu kurz kommen. Mit New Order, einer Life and Death-Compilation sowie der Edit-Serie von Cocktail d'Amore und anderen haben wir wieder die wichtigsten Alben und Singles der vergangenen Woche im Überlick – natürlich inklusive Links zu unseren Reviews und Hörbeispielen.

NEW ORDER Music Complete (Mute)

Die Band ist präsent und konzentriert, jeder Song setzt anders an, hat eine eigene klangliche Definition. In der stärksten Sequenz des Albums erweisen sie dem Disco Sound Respekt, der sie einst inspirierte: Mit „Plastic“ feiern sie Italo Disco, bei „Tutti Frutti“ das Bass- und Gitarrenspiel von Chic, bei „People On The High Line“ die großen Hymnen.

MARTIN GORE MG (Mute)

Als Songwriter bei Depeche Mode schreibt der Keyboarder und Gitarrist Martin Gore für das orphische Organ von Dave Gahan. Mit den sechzehn Instumentaltracks von MG sucht er die andere Seite auf.

ARCA Xen (Mute)

Nach diversen aufhorchen lassenden EPs auf UNO und Hippos In Tanks sowie Kollaborationen mit FKA Twigs und Kanye West, nun also das von Mute gesignte Debüt-Album von Arca, einem 24-jährigen Venezolaner, Alejandro Ghersi mit Geburtsnamen.

ZOLA JESUS Taiga (Mute)

Die Queen of Neo-Goth setzt zum großen Sprung an. War ihr Debüt The Spoils noch, typisch für die damalige hypnagogische bedroom-Produzentinnen-Szene in extremes Low-Fi-Rauschen gehüllt, verbesserte sich der Produktionsstandard auf den zwei Folge-Alben Stridulum II und Conatus zunehmend.

PLASTIKMAN Ex (Mute)

Man merkt schon, dass es Richie Hawtin gut ergangen ist in der letzten Dekade, vielleicht sogar zu gut.

BEN FROST A U R O R A (Mute)

Und aus dem mahlenden Lärm erhebt sich eine Melodie, wie leuchtende Lava, die durch Gesteinskruste bricht. Auf A U R O R A jedenfalls macht der in Island lebende Australier Ben Frost nun wirklich konsequent Metal mit anderen Mitteln.

Popular

Blitz

Neuer Club in München

Clubbericht: Elysia (Basel)

Feier des Sounds

Marcel Dettmann

"Meine Generation ist ruppiger und schroffer."

Aktuelle Ausgabe bestellen

81,098FansGefällt mir
6,526AbonnentenFolgen
48,365AbonnentenFolgen
11,336AbonnentenFolgen
653AbonnentenAbonnieren
6.526 Abonnenten
Folgen