REAKTOR 6 Neue Vollversion der Modular-Software

Native Instruments haben sich Zeit gelassen: Die 1996 lancierte, nach Modular-Synthesizer-Prinzipien aufgebaute Software Reaktor erhält mit der sechsten ihre erste Vollversion seit dem Jahr 2005. Native Instruments verspricht für Reaktor 6 eine erleichterte Bedienbarkeit, kündigt Library-Revisionen an und stellt neben kleineren Ergänzungen wie dem „Table Framework“, „Bundled Wires“ und „Scoped Buses“ zentral das neue Feature „Blocks“ in den Vordergrund, welches laut Unternehmen die Software in „ein vollausgestatteten Modularsynth im Rack-Style“ ummodeln soll. Unter den „Blocks“ seien bereits bekannte Native Instruments-Komponenten wie Rounds oder Monark zu finden. Reaktor 6 ist für UserInnen der Vorgängerversionen, Studierende oder Maschine-NutzerInnen ab 99€, für ErstkäuferInnen ab 199€ ab sofort zum Download erhältlich.