In zwei Parts teilt sich Szares hervorragendes (das sei schon einmal gesagt) Debüt-Album auf Frozen Border. Während sich Vinyl-Käufer mit den sechs Tracks von Lost Shapes zufriedengeben müssen, erhalten CD-Kunden zusätzlich die dreizehn Tracks von Carved In Those Dancing Gravestones. Dabei enthält Lost Shapes durchweg Dancefloor-kompatibles Material, Zwitter aus den Elementen von Bass- und Dub-Techno, skeletal hypnotische Kompositionen, in denen gebrochen schwingende Percussionpatterns auf so gerade wie tiefe Kickdrums treffen. Eine Musik von dunkler Eleganz, die aus den untergründigen Kavernen einer Wüste hervorzudringen scheint. Die Bonus-CD zeigt sich dann abwechslungsreicher (was keine Schmälerung von Lost Shapes bedeuten soll), indem sie auch Einflüsse aus House, Electronica und Ambient einbezieht, alles umwoben von einem stark orientalischen Flair. Fantastisches Release, beide Teile.

 


Stream: SzareLost Shapes (Snippets)