Ananda und Eulberg sitzt der Schalk im Nacken. Anders lässt sich derart humorvolle Musik kaum erklären. Die Tracks sind melodieselig und verspielt, im Klangbild sauber und harmonisch. Auf der A-Seite kommen hymnische Akkordfolgen und Hands-up-Melodien zu einem mitreißend sommerlichen Tanzbodenschieber zusammen. Die B-Seite geht etwas ruhiger zur Sache und ist mit wiegenden Klang-Schichtungen und dezent angedeuteten Flächen die definitive Nummer für verschwitze Umarmungen am späten Vormittag. Zuckerwatte für die Tanzfläche.