Ein Umzug inspirierte Ryan McRyhew dazu, sich seine Zweit-Identität als Thug Entrancer (dt., wörtlich: „Gangster-Verzauberer“) zuzulegen: Der Produzent, zuvor fest in der Do-It-Yourself-Elektronik-Szene in Denver im US-Bundesstaat Colorado verwurzelt, ließ sich vor drei Jahren in der South Side von Chicago nieder und sog sowohl den dort beheimateten Foortwork-Stil als auch den klassischen House-Klang der Windy City in großen Zügen in sich auf. McRhyew verbindet Elemente dieser Stile zu einer musikalischen Versuchsanordnung über die Vergänglichkeit in acht Teilen, deren Kompromisslosigkeit Daniel Lopatin dazu brachte, das Thug Entrancer-Debüt auf seinem Label Software zu veröffentlichen. Death After Life erscheint am 28. Februar 2014 und ist eine Woche lang bei uns in voller Länge zu hören.

 

Ryan, du hast dein Thug Entrancer-Projekt nach einem Umzug nach Chicago gestartet. Warum bist du überhaupt in die Windy City gezogen?

Ich bin ursprünglich nach Chicago gezogen, weil meine Freundin dort ein Studium begonnen hat. Es war eine große Veränderung zu Denver, wo ich vorher gelebt habe und in eine unglaublich hilfreiche Do-It-Yourself-Szene eingebunden war. Es war großartig und sehr angenehm, Teil einer solchen Szene zu sein, aber es war nur schwer möglich sich dort kreativ weiterzuentwickeln. Also haben wir beschlossen unsere Wurzeln zu kappen und unseren Horizont zu erweitern. Ich kannte die fantastische Musik, die aus Chicago kommt, schon lange, aber tatsächlich vor Ort zu sein, hat meine Arbeit und mein Leben verändert.

Wie genau hat deine Umgebung in Chicago deine Musik verändert?

In Chicago hatte ich vor allem viel mehr Zeit und Ruhe, um wirklich an meiner Musik zu feilen. Das Wetter ist dort oft gnadenlos und ich glaube, das hat mir erlaubt, einen Schritt zurückzutreten und über meinen Ansatz nachzudenken. Vor dem Umzug war ich auf Live-Improvisationen mit modularen Synthesizern konzentriert und habe eher pop-orientierte Musik gemacht. Chicagos House-Geschichte hat mich dazu inspiriert, mich eingehender mit dem Rhythmus und der Technologie hinter dem Genre zu befassen. In dieser Zeit fand ich eine ziemlich günstige, fast defekte TR-808-Drummaschine, die ich mit gewagter Bastelei wieder in Gang gebracht und für meine Improvisationen genutzt habe. Das Konzept für Thug Entrancer entwickelte sich aus dieser Idee einer Art Freejazz-Elektronik mit House im Mittelpunkt. Es ist etwas, dass ich niemals außerhalb von Chicago angefangen hätte. Es steckt echte Magie hinter der Dunkelheit dieser Stadt und ich bin dankbar dafür, sie erlebt zu haben.

In welcher Beziehung steht der Titel Death After Life zu den Klängen auf dem Album?

Jeder der acht Teile des Album bezieht sich auf ein Ende, auf die Stille. Sie haben alle eigene Persönlichkeiten oder Richtungen, aber jeder Teil mündet am gleichen, stillen Ort. Death After Life bedeutet, vor dem Ende das zu umarmen, was da ist. Es geht darum, sich der Gefühle bewusst zu sein, die man im Augenblick empfindet, ohne darüber nachzudenken was davor war oder danach kommt. Die Platte ist größtenteils improvisiert entstanden, in einzelnen spontanen Sessions.

Wie bist du auf den Namen Thug Entrancer gekommen?

Der Name stammt von mehreren Begegnungen die ich mit Jugendlichen in der South Side von Chicago hatte. Leider ist die Stadt geplagt von Gewalt, Armut und Ungerechtigkeit. Ich denke, sich in so einer Umgebung als tough und emotionslos zu zeigen hilft dabei, viel von dieser Negativität abzuwehren. Wenn ich meinen Hund in unserer Nachbarschaft ausführe, treffe ich immer eine Menge Kids, die an der Ecke herumhängen und fast jedes Mal starren sie meinen Hund wie entgeistert an. Um ehrlich zu sein, er sieht ziemlich verrückt aus. Er ist eine Mischung aus einem Corgi und einem australischen Hütehund und hat eine ziemlich intensive Persönlichkeit. Diese Kids flippen jedes Mal völlig aus und sagen, er sei der coolste Hund, den sie jemals gesehen hätten. Thuggish war ein Wörter, das sie einmal benutzten. Da ist mir dieser Name eingefallen: Der Hund ist ein Thug Entrancer. In diesem Moment stand die Zeit still, wir haben unsere Fassaden fallen lassen und waren uns alle einig, dass Maurie, der Hund, faszinierend ist. In Bezug auf meine Produktionsmethode ist es, denke ich, ein perfekter Name um diese Art von mystischer, technisch aggressiver Musik zu beschreiben.

 

Stream: Thug EntrancerDeath After Life (Stream nicht mehr verfügbar)

 

Thug Entrancer - Death After LifeThug EntrancerDeath After Life (Software)

01. Death After Life I
02. Death After Life II
03. Death After Life III
04. Death After Life IV
05. Death After Life V
06. Death After Life VI
07. Death After Life VII
08. Death After Life VIII
09. Ready To Live Pt. 1 (Bonus Track)
10. Ready To Live Pt. 2 (Bonus Track)

Format: Vinyl, CD, Download | VÖ: 28.02.2014