Der holländische Produzent Dennis van Gemert ist 2011 mit einer Doppel-Maxi auf Ann Aimee bekannt geworden. Gemerts Synthesizer-Klänge haben die Dimensionen und die Selbstverständlichkeit von Naturgewalten. Die Grooves müssen sich erst aus den Flächenbergen herausschälen. Die Tracks auf dieser zweiten EP von ihm haben genauso viel Pathos, sind aber weniger gewaltig. Ging es früher um Wolkenfronten und Bergmassive, handelt „Nocturnal Passions“ von Isolation und Einsamkeit. Die Tracks erforschen, welche Wirkung die Nacht auf unsere Gedanken und Empfindungen hat.