Todd Terry hat den New Yorker Garage House wahrscheinlich stärker geprägt als jeder andere Musiker. Mit „Can You Feel It“ und „Its Gonna“ veröffentlicht er zwei Tracks seines Sound Design-Aliases wieder. Die minimal vor den Taktzeiten liegenden Drumkicks ziehen den upbeatigen Groove nach vorne, die Breakbeat-Elemente lassen ihn auf der Stelle treten. So steht ihre einzigartige, schwebende Energie, die zugleich brachial und elegant ist. Diese Maxi lohnt sich ganz besonders: Beim „Re-Edit“ seines ursprünglich als CLS veröffentlichten Über-Hits „Can You Feel It“ hat er das unzeitgemäße Gospel-Vocal weitgehend herausgenommen. Der bisher unveröffentlichte Remix von „Its Gonna“ gibt dem Track ein schroffes Chicago-Feeling.