Format B veröffentlichen mit R e s t l e s s eine sauber produzierte Technoplatte, diesmal auf ihrem eigenen Label Formatik. Ordnung ist das halbe Album, die andere Hälfte kontrollierter Rave-Wahnsinn. Es beginnt mit einer überraschend entspannten Ambient-Nummer, gefolgt von einer Kollaboration mit der Sängerin Fran, die dem Titel „Liquid“ mit ihrer poppigen Stimme Hitcharakter verleiht – aus meiner Sicht ein Novum im Format-B-Universum, das bis zum Ende des Tonträgers nachhallt, sich aber in keinem der folgenden Tracks wiederfindet. Ihr typisch raviger Tech-House-Sound begeistert eine stetig und schnell wachsende Gruppe junger „Gefällt mir“-Fans, die sich nicht zu Deephouse amüsieren, sondern sich von der Zugkraft kräftiger Percussions und Effekte quiekend mitreißen lassen. Die Kernkomptenz von Format B zeigt sich eindeutig in Tracks wie „Biker Meth“, „Socks And Sandals“, „Piano Man“ oder „Country Girl“, wo der Einsatz der Mundharmonika und allerlei anderer Instrumente eine Art von Humor einfordert, über die ich durchaus lachen kann. Wenn auch der Frauengesang zu Beginn nicht die Funktion eines Megahits wie „Edding 850“ von der letzten LP einnimmt, ist das hier ein solides Album, das Format-B-Fans nicht enttäuschen wird.