Poisson Chat Musique ist ein neues Label aus Berlin, und laut Eigenaussage will es sich auf die deepness elektronischer Musik besinnen. Die erste 12-Inch ist mit sechs Tracks recht üppig bestückt, allerdings sind zwei davon kurze Zwischenspiele, und der letzte ist ein Ambienttrack. Titel A1 schwoft lahm los, kommt mit 808-Kuhglocken in Fahrt und hat einen Break mit Rewind inklusive. Na ja. A3 wird dann um einiges energischer und setzt durch seine harmonisch verrauschte Fläche Glücksgefühle frei. B1 stampft schließlich mit schön dezentem und tiefergelegten Acid alle Zweifel des ersten Tracks beiseite. Insgesamt ist diese Platte für den House-Connaisseur, was der Wels für den Angler ist – ein dicker Fang.