Der Hepopelberger und Wahl-Londoner Jürgen Junker (zuletzt auf Efdemins Label Naif aktiv) belebt nach sechs Jahren sein Label Neurhythmics. „Unclean Mutha“ ist bestes Steve-Pointdexter-DJ-Funk-Dance-Mania-in-Zeitlupe-Schmutzfink-Material. Nach dem Motto: Belepopige dein Publikum wie dich selbst! Auch der Rest seiner Rückkehr-EP tauscht den oft Disco-Loop-affinen Unterbau gegen die klassischen Roland-Maschinen-Grooves. Disco-Samples gibt es natürlich trotzdem. Guter Stoff, der wünschenswert trotzig aus der momentanen Deepness-Schleimspur ausbricht.