Wirklich tight, dieser reduzierte Funk von der iberischen Halbinsel, dem man anmerkt, dass er bei 40 Grad Celsius im Schatten ersonnen wurde, schlingert durch die geradlinig durchgezogene Basslinie doch stets ein Hauch sonnenverbrannter Psychedelik, während die Kuhglöckchen obendrauf flockige Genügsamkeit zu allen Tages- und Nachtzeiten garantieren. Der Damian-Schwartz-Remix versteht es zudem, das Abfahrt-Moment des Originals aufzunehmen, bedient sich dabei jedoch – wie stets in Schwartz’ großen Momenten – eines subtilen Jazz-Verständnisses, das trotz allen Drucks Eleganz bewahrt. Schade eigentlich, dass es der versetzt steppende, auf soulful getrimmte Bonus-Remix von El Txef A nur auf die digitale Reservebank geschafft hat.