Start Schlagworte Born Slippy

SCHLAGWORTE: Born Slippy

Underworld gehen auf Tour – Tickets zu gewinnen!

„Bei elektronischer Musik geht es um Evolution – deshalb ist sie noch da“, sagt Karl Hyde. 24 Jahre nach „Born Slippy“ ist Underworld produktiver denn je.

Underworld: „Electronic music is about evolution – that’s why it’s still here!“

More than two decades after "Born Slippy" Underworld's Karl Hyde und Rick Smith are more productive than ever: For their latest project DRIFT they've been releasing one piece of art every week for an entire year.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4, Wolfgang Tillmans, Piotr Nathan  oder Wolfgang Tillmans  abschließen.

Underworld: „Bei elektronischer Musik geht es um Evolution – deshalb ist sie...

Groove+Über zwei Jahrzehnte nach „Born Slippy“ sind Karl Hyde und Rick Smith produktiver denn je: Mit DRIFT veröffentlichten sie ein Jahr lang jede Woche ein Musikstück, Video oder Kunstwerk.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4, Wolfgang Tillmans, Piotr Nathan  oder Wolfgang Tillmans  abschließen.

Off The Tracks with Ed Davenport

On the British band Underworld

The British DJ and producer Ed Davenport expresses his longtime appreciation for the influential electronic band Underworld.