burger
burger

Paradise City: Line-up steht, gewinnt Tickets!

Das Paradise City Festival legt 2023 eine Schippe drauf. Mehr Platz, mehr Chillout und Frühstück inklusive – vom 30. Juni bis zum 2. Juli verwandelt sich das Gelände um die märchenhafte Burg Ribaucourt in ein Sommerfestival mit malerischem Ambiente. Neben Christian Löffler, Flavien Berger oder Job Jobse wird auch Sedef Adasi in der belgischen Paradiesstadt nahe Brüssel auflegen.

Auf sechs Bühnen finden sich DJs und Artists aus House, Techno und Ambient wieder. Die Arena Stage ist ausschließlich Live-Acts vorenthalten – zum Beispiel Bolis Pupul oder  Bands wie Tukan oder The Zenmenn, die Jazz und Pop mit elektronischen Elementen und Sounds kombinieren.

Das Line-up fällt dieses Jahr vielschichtig und qualitativ hochwertig aus. Mit Folamour reist ein Artist mit Sounds zwischen French House und Disco an. Salute oder Bibi Seck spielen einen Mix aus funky House, UK Garage und Breakbeat.

Etwas härter geht es unter anderem mit Helena Hauff oder Hyperaktivist zu. Mit Job Jobse und Sedef Adasi sowie Ben Ufo und Moopie liefert das Paradise City außerdem zwei b2b-Sets, die hundertprozentige Partygarantie versprechen.

Das Festivalgelände sei nochmal um 20 Prozent vergrößert worden, versprechen die Veranstalter:innen. So gebe es mehr Platz für die Campingplätze und entsprechende Chillout-Bereiche, in denen Besucher:innen etwa ihre morgendlichen Yogasessions abhalten oder ihr tägliches Frühstück genießen können, das im Festivalticket inbegriffen ist.

Wir verlosen 1×2 Tickets für das Paradise City Festival! Schickt uns zur Teilnahme am Gewinnspiel bis zum 12. Juni eine Mail mit dem Betreff Paradise23 und eurem vollständigen Namen an gewinnen@groove.de!

GROOVE präsentiert: Paradise City Festival 
30. Juni bis 2. Juli 2023

Tickets: Tagesticket ab 69 Euro, Festivalpass 199 Euro

Kasteelhoekstraat 1
Vlaams-Brabant
Belgien

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Speedy J & Surgeon: „Sich darauf vorbereiten, unvorbereitet zu sein”

Groove+ Im Improvisationsprojekt Multiples treffen zwei Titanen der Technoszene aufeinander. Wir haben mit Speedy J. und Surgeon gesprochen.

28 Fragen: Gudrun Gut

Groove+ Andere bezeichnen sie als Underground-Ikone, Grande Dame und Musik-Legende – wir haben Gudrun Gut einfach 28 gute Fragen geschickt.

Rene Wise: „Wenn der Loop was taugt, darf er sich nicht ändern!”

Groove+ Rene Wise ist ein junger Techno-DJ, der Jeff Mills noch ernst nimmt und ein DJ-Set nicht als Sprint, sondern als Marathon begreift. Warum? Erklärt er im Porträt.