Whodat (Foto: Privat)

Freunde der US-amerikanischen DJ Whodat haben eine Spendenkampagne ins Leben gerufen, um sie nach mehreren Operationen zu unterstützen. Terri McQueen, bekannt unter dem Künstlernamen Whodat, steht für zeitlosen House-Spirit und bespielte neben zahlreichen Bars und Clubs in Detroit auch Japan, Kanada und Deutschland. Ihre Werke wurden auf Labels wie Uzuri Recordings, Viola Klein und Meakusma veröffentlicht.

100 Prozent aller Einnahmen gehen direkt an McQueen und ihre Mutter, um ihnen zu helfen, alle Kosten zu decken. Von medizinischen Ausgaben bis hin zum täglichen Leben. Nach heutigem Stand wurde bereits knapp mehr als die Hälfte des bereits nach oben korrigierten Ziels in Höhe von 20.000 Dollar gesammelt.

„Als Freunde von Terri erkennen wir die Dringlichkeit ihrer Situation und halten es für notwendig, auf unsere Gemeinschaft und unser Netzwerk von Menschen zuzugehen, die Terri vielleicht schon einmal begegnet sind oder ihre Musik gehört haben. Wir wissen, dass viele Menschen ihren Beitrag zur Gemeinschaft hier in Detroit wirklich zu schätzen wissen, und haben uns gedacht, dass dies der einfachste Weg ist, etwas für sie zu tun”, schrieben die Gründer der Kampagne.

Lest hier Crystal Mioners Global-GROOVE-Feature über Whodat.