Bei Speicher 66 von Datenzauber handelt es sich um eine seltene Veröffentlichung des Kölner Techno-Übervaters Wolfgang Voigt. Diese absolut autarken, radikalen Technotracks stellen sich jenseits des gegenwärtigen Technogeschehens. Der Basisloop von „Datenzauber 1.1.“ steht zwischen Polka und Disco, die trippigen Klänge erinnern an Kraftwerk-Platten aus der Mitte der siebziger Jahre. Das poppige „Datenzauber 1.2.“ arbeitet mit zwei geloopten, minimal variierten Melodiefiguren, die eine ganz spezielle irisierende Wirkung entfalten. Monumentale Platte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here