Vpopab ist ein junges Label aus Berlin. Damit ist es selbst räumlich an der Schnittstelle des post-postmodernen Auflösungsprozesses zwischen House und Techno. Zumindest mit „Siem Reap“ aus der Feder des Mitbetreibers O.Deutschmann. Je nach Pitch und Konsumentenbelieben funktionieren die drei Tracks in einem Koncontent:encoded so gut wie im anderen. Dazu kommt ein ausgeprägter Sinn für prägnanten Klang. Eine fast unschlagbare Mischung. Auf die Burschen sollte man ein Auge haben.

Vorheriger ArtikelRoxy Feeling (inkl. Pelle Boys Mix)
Nächster ArtikelMy Black Sheep Interpretations 1 (inkl. Radio Slave, L.B. Dub Corps Mixes)