burger
burger
burger

Plans Drawn In Pencil

- Advertisement -

Wieder mal ein Album von Antony Ryan und Robin Saville. Wenn man heutzutage irgendwo noch berechtigterweise von Electronica reden kann, dann sicherlich bei ISAN. Sie benutzen viele Synthesizer: Digitale, analoge, phantastische. Auf dem Cover sieht man den sorgfältig von Hand beschrifteten Schaltplan eines Geräteparks mit Modulen, die „lullabinary“ oder „empathy box“ heißen. ISAN sind besessen von Wohlklängen und Pop-Melodien und machen eine liebliche, unterschwellige Musik, die sich anhört, als hätten Ryan und Saville beim Nachmittagstee ihren Geräten und ihrer Software ganz entspannt ein Eigenleben eingehaucht, als würden die Instrumente nun ganz von selbst für eine Weile diese schöne ereignisreiche Ruhe generieren. „Plans Drawn In Pencil“ klingt überaus unangestrengt.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

[REWIND 2022] 2000er-Edits auf dem Technofloor: Der Griff in die verbotene Popkiste

Groove+ 2000er-Popsongs im Trance-Makeover sind der große Dance-Trend 2022. Wir erklären, warum diese Tracks so elektrisierend sind.

[REWIND 2022] Clubkultur und Krise I: Warum es bisher keine Rückkehr zum Normalbetrieb gibt 

Groove+ Die Großen cashen ein, die Kleinen darben: Hier erfahrt ihr, warum es für das Nachtleben 2022 keine Rückkehr in die Normalität gab.

ÆDEN: Umfunktionierte Container und Grün zwischen Backsteinmauern

Groove+ Wie ist es, während einer Pandemie einen Club zu eröffnen? Diese und andere Fragen haben wir den Machern des ÆDEN gestellt.