Luftig-leicht, aber dennoch mit unglaublich starkem Antrieb: Nur wenigen Produktionen gelingt die Gratwanderung zwischen klickendem Minimalismus und klassischem House-Verständnis so gut wie dieser hier. Die drei Tracks funktionieren allesamt über staubtrockene Beats, variantenreiche Snaresounds und angedeutete Akkordfolgen. Die Klangcontent:encodedur ist sehr dünn, aber außerordentlich filigran konstruiert. Weniger ist eben mehr, und durch die Zugabe von echobelegten Stimmen macht diese Musik richtig Spaß.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here