Die eingängige oldschoolige Synthmelodie von „Voyager“ erinnert mich irgendwie an Neunizger-Jahre-Streifen zwischen Erotikthriller und Sci-Fi-Action. Klingt jedenfalls sehr nach einer Zeit, da die Helden der Leinwand einen Bizepsumfang mitbrachten, den der Durchschnittsraver heutzutage wohl kaum an der Brust zusammenbekommt und man sich immer fragen musste, ob man gerade jemandem bei seiner eigenen Parodie zuschaut. Die bepopen „Minimax“-Tracks blubbern, rollen und dröhnen dann ebenfalls etwas prollig mit einer Vielzahl von Industrial-Raumschiff-Sounds durchs All. Von Bartz hätte ich mehr erwartet.

Vorheriger ArtikelI Know Your Girlfriend Hates Me (inkl. Get Shakes, Section, FDZ, Timo Mixes)
Nächster ArtikelFive Golden Years In The Wilderness