Prologue hält seinen hohen Standard auch mit Ioris neuer EP. „Time Hole“ funktioniert in bester Programmmusik-Tradition und transportiert schnörkellos das Gefühl des Im-Zeitloch-Steckens. Die Sache ist ernst, also auch der Track. „Spiral“ musikalisiert ebenfalls perfekt seinen Tracktitle, schraubt sich abstrakt trancig in verdrehte Höhen und wirkt versöhnlich nach dem strengen Eröffnungsstück. „Light Echo“ schließlich ist fast schon Minimalacpop und das Werkzeug der EP für die anspruchsvolle DJ-Welt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here