„Hablando“ war einer der ganz großen Techno-Hits der frühen neunziger Jahre. Hinter dem Namen Ramirez verbarg sich ein italienisches Produzententeam, dessen Frontmann einen ecuadorianischen Latin-Lover auf Acpop mimte. In Trance-Kreisen war „Hablando“ scheinbar nie wirklich weg. Doch nun gibt es dank Matt Edwards alias Radio Slave sogar brauchbare Remixe. Besonders gut ist der „Panorama Garage“-Mix. Der klingt wie die Afterhour-Version von den Masters At Work. Das Akkordeon des Originals ist weggepackt worden, bleiben durften Teile der Vocals des irren Frontmanns Alex Quiroz Buelvas.

Vorheriger ArtikelPressure Cooker (inkl. Phil Weeks, DJ Sneak Mixes)
Nächster ArtikelDor Mit Oru