Fotos: Presse (Crackazat)

Ben Jacobs sitzt ein bisschen zwischen den Stühlen und tanzt in jedem Fall zwischen den Floors. Als Crackazat macht Jacobs House im weitesten, wärmsten Sinne, nähert sich dem 4/4-Erlebnis aber von zwei genrefremden Seiten. Da wäre einerseits die basslastige Tradition seiner Heimatstadt Bristol (wir erinnern uns: Dub, Trip Hop, Dubstep) und andererseits die klassischen Graswurzel-Sounds von Jazz, Funk und Soul, die er sich als trainierter Musiker angelernt hat. Nun kehrt Jacobs mit Rainbow Fantasia, seiner zweiten LP für das schwedische Label Local Talk, zurück und integriert mehr Einflüsse in zehn Tracks, als sie manch andere im Laufe ihrer Karriere aufschnappen. „The Only One“ beispielsweise beginnt als groovender Broken House-Track mit warmen Pads, der langsam und genüsslich auf seinen verpfiffenen Höhepunkt zu stampft, elegant mit Elementen aus Disco und Soul bepackt. Eine kleine Achterbahnfahrt der guten Gefühle.

Wir präsentieren Crackazats „The Only One“ als exklusive Premiere!


Stream: Crackazat – The Only One


CrackazatRainbow Fantasia (Local Talk)

01. Welcome Speech
02. Called My Name
03. Rainbow Fantasia
04. Proton Blue
05. Midnight In Sector Seven
06. Holding You Close
07. The Only One
08. Sundial
09. Life Is
10. Spirit River

Format: LP, digital
VÖ: 13. Oktober 2017