APHEX TWIN über „Caustic Window“ und Kickstarter

Click here for the English version of this article.

 

Vergangene Woche interviewte Groove-Chefredakteur Heiko Hoffmann in London Richard D. James für die bevorstehende Jubiläumsausgabe zum 25. Geburtstag unseres Magazins. Am Rande des Interviews äußerte sich James auch über die Crowdfunding-Kampagne, die von Fans gestartet wurde, um die Testpressung seines unveröffentlichten Caustic Window-Albums aus dem Jahr 1994 zu kaufen. Im April bot ein bislang unbekannter Verkäufer die Platte auf Discogs an, woraufhin die Fan-Community WATMM.com eine Kickstarter-Kampagne organisierte, um die Testpressung gemeinsam zu erwerben. Die Kampagne war erfolgreich, und nachdem jeder Bieter eine digitale Kopie erhalten hatte, wurde das Original-Album auf Ebay versteigert. Der Erlös der Auktion sollte zu gleichen Teilen an James und an eine Wohltätigkeitsorganisation gehen. Am Ende erwarb der Erfinder des Computerspiels Minecraft, Markus „Notch“ Persson, die Testpressung für die Summe von 46.300 Dollar.

 

Richard D. James über die Gründe, warum die „Caustic Window“-LP 1994 nicht bei Rephlex erschien:

„Ich habe Testpressungen von der Platte anfertigen lassen, aber dann gefiel mir der erste Track nicht. Ich wollte ihn gegen einen anderen austauschen, aber irgendwie kam es nie dazu. Also landete die Platte einfach im Archiv. Es gibt noch zwei weitere Alben, mit denen Ähnliches passierte. Analogue Bubblebath 5, das sich im Netz verbreitete und Melodies From Mars, auf dem diese alberne Computerspielmusik war und das ebenfalls den Weg ins Netz fand – in einer Aufnahme von einem sehr schlecht klingenden Tonband. Ich denke, den Leuten gefällt das Letztere besser als fast alle meine anderen Sachen.“

Über den Verkauf der Testpressung auf Discogs und die Kickstarter-Kampagne der Fans:

„Die wahre Geschichte ist, dass ein Freund, dem ich die Testpressung 1994 gegeben hatte, bei seiner Bank in der Kreide stand. Er fragte mich deshalb, ob er die Platte verkaufen könnte, um seine Schulden in Höhe von 13.500 Dollar zu begleichen. Ich sagte: ‚Ja, und viel Glück!‘ Es ist total fucking großartig, dass sich dann alle diese Leute zusammengefunden haben um die Platte zu kaufen! Dann bot er diese beiden anderen Platten – Analogue Bubblebath 5 und Melodies From Mars – ebenfalls zum Verkauf an und ich bat ihn damit aufzuhören, weil ich diese beiden bei Warp veröffentlichen möchte. Sie gehören zu meinem Back Catalogue und ich möchte, dass sie sie herausbringen. Dann kaufte dieser Notch-Typ, der Kerl von Minecraft, der auch die Caustic Window-Testpressung bei Ebay ersteigert hatte, ihm diese beiden Platten ab. Und ich sagte: ‚Kein Problem, so lange du sie nicht veröffentlichst!‘ Ich möchte nur nicht, dass jemand sie als Bootleg herausbringt!“

 


 

Aphex Twin speaks about Caustic Window and Kickstarter

 

Last Friday, Groove editor Heiko Hoffmann interviewed Richard D. James in London for the upcoming 25th anniversary issue of the magazine. During the interview James also commented on the Kickstarter campaign involving the test pressing of his unreleased Caustic Window album from 1994. A mysterious seller offered the album for sale on Discogs in April, which prompted the Aphex Twin fan community WATMM.com to organize a crowdfunding campaign in order to buy the record collectively and to distribute digital copies of it among the bidders. The campaign eventually succeeded and the original pressing was auctioned off again on Ebay with the proceeds going to James and a charity. It was finally bought for $46,300 by the creator of the video game Minecraft, Markus „Notch“ Persson. Here’s what James had to say.

 

On the reason why the „Caustic Window“ album didn’t come out on Rephlex in 1994:

„I pressed it up on a white label and then I didn’t like the first track. I wanted to swap it for another one but then I never got around it. So it just went up on the shelf. There’s two other albums like that as well. Analogue Bubblebath 5, which came out on the net and Melodies from Mars, which has this silly computer game music on it which has also been put on the net taken from a very bad sounding tape. I think people like that one better than almost all my other stuff.“

On the sale of the test pressing on Discogs:

„The true story is that a friend who had been given a white label back in 94 had a bank debt. So he asked me if he could put the record up for sale to get out of his debt of $13,500 and I told him: ‚Yes and good luck to you!‘ It’s totally fucking amazing that people then got together to buy the record. Then he also put these two other records up for sale – Analogue Bubblebath 5 and Melodies from Mars and I asked him to stop it – because I want to release them properly through Warp. It’s part of my back catalogue that I want them to put out. Then this Notch guy, this Minecraft guy who also bought the Caustic Window test pressing on Ebay bought these from him. And I said fine as long as he doesn’t release them. I just don’t want anyone to bootleg them.“