Dem Briten Ossie, den man auch vom Projekt Black Orange Juice kennt, gehört die 25. Katalognummer auf Wolf Music. Seine musikalische Sozialisation liegt zwar im UK-Funky, nicht zuletzt pulsiert jedoch in allen vier Stücken House. Und zwar jener, der wie etwa „Heartbeating“ (sowohl im Heavenly- als auch im Dubmix) als maßgeschneiderter Peaktimebrecher in bester britischer Warehouse-Manier funktionieren kann oder mit „Forever“ wieder Verbindungen zu melodiösem Funk sucht. Interessant: Das Grundsample stammt hier angeblich aus einem alten Jackson 5-Stück.