Für Richard Zepezauers Labels Nsyde entwickelt Skymark aus Barcelona ein interessantes Hybrid aus Cosmic Disco und House. Die langsame, schwere Bassdrum gebietet Ordnung und Struktur. Den fahrigen Riffs ist das egal, nicht einmal der Takt interessiert sie. So ensteht ein sanftes Schlingern. Man meint, sich auf einem Kahn zu befinden. Symphatisch ist dabei auch, wie skizzenhaft Skymark die Tracks belässt. Nichts wird erzwungen, es bleibt Sache der Sounds, aufeinander zu reagieren.