Im März erschien Aeras Debütalbum Offseason Traveller. Unsere Autorin Anna-Maria Phayouphorn betont in ihrer Review in Ausgabe 140 die Vielseitigkeit des Produzenten und sieht darin seine „Facetten prismatisch aufgefächert“. So finden sich auch musikalische Einflüsse aus Südamerika wieder. Drei Monate verbrachte Ralf Schmidt, wie der Produzent bürgerlich heißt, in Ayacucho in Peru und ließ sich dort auch von Cumbia inspirieren. Passend dazu zeigt das neue Video zu dem Album-Track „Cambio“ Ausschnitte eines Cumbia-Tanz-Wettbewerbs aus Ayacucho. Enstanden sind die Bilder im Rahmen des Dokumentarfilms „Casa Luz“ von Navina Khatib und Alexandra Welz über ein Waisenhaus der Stadt. Das Video gibt es das erste Mal bei uns zu sehen.

 


Video: AeraCambio