„Back Again“ von Fjaak ist ein Tech-House-Track, der es auf charmante Art und Weise verweigert, zum Punkt zu kommen. „Roofless Heart“ ist ein Dub-Techno-Track, der dem Sound mit seiner Zwei-Ton-Melodie ein kryptisches Pop-Appeal abgewinnt. „The Journey“ stellt Detroit-Sounds in eine extrem dichte, absorbierende Wall-Of-Sound, die an den sehnsüchtigen Melodien zerrt wie ein Wintersturm. So haben Fjaak vier gut produzierte Tracks mit einem schönen, vollen Klang abgeliefert, die ihre Energie aus ihrer stilistischen Vielfalt beziehen.