Start Schlagworte Francis Inferno Orchestra

SCHLAGWORTE: Francis Inferno Orchestra

Love International: Zurückhaltend protzen

Das Love International ist eine durch und durch britische Festivalinstitution. Lest unseren Bericht von einem ausgelassenen Wochenende im kroatischen Tisno.

FRANCIS INFERNO ORCHESTRA A New Way Of Living (Voyeurhythm)

Es ist seit mehr als zwanzig Jahren dasselbe: Wann immer man meint, dass Housemusik sich nur noch der Denkmalpflege widmen würde, kommt da irgendwer, der die altbewährte Formel so frisch und aufregend verpackt, dass man glaubt, es breche sogleich eine kleine Revolution über einen herein.

Groove 149 – Rødhåd, Recondite & Alex.Do

(Juli/August 2014)

Magazin Buch: Berlin Wonderland, A DJ’s DJ: Will Saul über François K, Label: Nsyde, Meine Stadt: Stephan Stephensen von GusGus über Reykjavík, Mode: Sasha Kanevski, Am Deck: Eli Verveine, Kolumne: Nina Kraviz über Festivals, Film: Our Vinyl Weighs A Ton, Tirzah, Abdulla Rashim, Throwing Snow, Francis Inferno Orchestra, Und sonst so? Andy Butler von Hercules And Love Affair, Buch: Aphex Twin – Selected Ambient Works II (33 1/3), Computerspiel: Fract OSC, Nimm Zwei: Seth Troxler trifft Ata, Buch: Ezekiel Honig – Bumping Into A Chair While Humming, Film: Love Is The Message – A Night At The Gallery, Mein Plattenschrank: King Britt   Titelgeschichte Berlins neue Techno-Generation: Rødhåd, Recondite und Alex.Do – plus: Answer Code Request, Ed Davenport, Milton Bradley und Henning Baer   Features Gestalter: Dennis Busch, Michael Alig – Rückkehr eines Partymonsters, Interview: Guy Gerber, FKA Twigs, Lone, Julius Steinhoff, Zenker Brothers, Zeitgeschichten: Atom Heart, Im Studio mit: Jon Hopkins, Making of: Joakim über „On The Beach“, Technik: Phonon SMB 2, Izotope Break Tweaker, Korg Gadget   Specials Techno-Kapitalismus: So funktioniert der Tanz ums große Geld, Summertimer 2014: Die besten Partys des Sommers, Teil II   Reviews & Charts Top 50, DJ-Charts, Platten der Ausgabe (Alben: Fhloston Paradigm, Francis Inferno Orchestra, Alexis Taylor, Compilation: Brothers And Sisters, Singles: Aardvarck, Kim Brown, Daphni & Owen Pallett, ItaloJohnson), Tonträger, Clubsteckbrief: Frieda’s Büxe (Zürich), Hotze
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1 Jahr Online Abo oder 1/2 Jahr Online Abo abschließen.

FRANCIS INFERNO ORCHESTRA Hezbolla (Let’s Play House 023)

Griffin James aus Melbourne hat man als Meister distinguierter Deep-House-Klänge mit Hang zu Jazz und Soul kennengelernt. In diesem Metier war auch seine letztjährige EP für das Schweizer Label Drumpoet Community zu Hause.