Auf der A-Seite ein schleppender, von Gischt umwogter Track, dessen Akkorde ungebremst in die Weite des Hallraums mäandern und dabei die gewohnte Umgebung nicht verlassen, sondern vielmehr genauestens das benebelte Wohlfühl-Ressort erkunden. Auch umseitig dubbt Atheus durch tiefe Gefilde: Wie Lichtstrahlen vor dunklem Nachthimmel wird jegliches Aufblitzen vorwitziger Trackteile von der warmen, alles umgebenden Schwärze direkt wieder verschluckt und annulliert. Definitiv zwei stimmig und routiniert in Szene gesetzte Eskapismen.

Vorheriger ArtikelDog Walker (inkl. Danton Eeprom Mix)
Nächster ArtikelBento Box Vol I & II EP