Dee Jay Cocoe ist Teil des kalifornischen Abstract Workshop HipHop-Kollektivs, House produziert er nur ab und zu. Das an Osunlade-Nummern erinnernde „Webale“ besteht aus kaum mehr als einigen dahin geworfenen Percussions und entwickelt doch eine bezaubernde atmosphärische Dichte. Der Fuckpony-Remix der Nummer setzt der Schöngeistigkeit des Originals einen schroffen, scheppernden, nicht weniger bezwingenden Berliner Afterhour-Groove entgegen. Alejandro Vivanco geht in seinem Mix mit der Nummer behutsamer um und verleiht den House-Grooves bloß ein wenig mehr Nachdruck.

Vorheriger ArtikelRoxy Feeling (inkl. Pelle Boys Mix)
Nächster ArtikelMy Black Sheep Interpretations 1 (inkl. Radio Slave, L.B. Dub Corps Mixes)