Woolfy und Projections eilt unter anderem wegen einiger Maxis auf Rong, dem New Yorker Disco-Label für bärtige Männer, ein guter Ruf voraus. Ihr Wurf für die Münchener von Permanent Vacation wird allen Nörglern Nahrung geben, die den ganzen Balearic-/Disco-Hype für den TripHop der nuller Jahre halten. Möglich, aber beschissen per se war daran eigentlich immer nur die Bezeichnung, gute Tracks gab es einige. So auch hier: zwei sehr abgehangene, gleichsam schwebende Stücke mit Gesang, bedröhnt-psychedelisch für die dunkle Seite der balearischen Sonne.

Vorheriger ArtikelThe Wanderings Of A Handkerchief (inkl. Jamie Jones Mix)
Nächster ArtikelSon Of The Tiger