Dieser Tage erscheint auf Macro mit Catholic ein bislang unveröffentlichtes Album des legendären Disco- und Hi-NRG-Produzenten Patrick Cowley, das er gemeinsam mit seinem Mitstreiter Jorge Socarras aufgenommen hat. Doch Cowley starb 1982, und so wurde dieses Projekt nie vollendet. Das Korsett von Disco hatten die bepopen abgelegt. Stattdessen loteten sie die Freiheiten synthesizerbasierter Musik aus. Und so ist auch diese Maxi deutlich näher an Throbbing Gristle, Cabaret Voltaire, den frühen Human League oder dem Heaven-17-Vorgänger B.E.F. als an den Patrick-Cowley-Hits „Menergy“ oder „Megatron Man“. Die Remixer Morgan Geist und KiNK haben denn auch gar keine Anstalten gemacht, „Soon“ auf die Tanzfläche zu zerren. Und das ist sehr schön so.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here