Den dritten Teil der Koop-Remixe eröffnet Christian Prommer von Fauna Flash mit einem stetig wachsenden Monster, das karibische Steeldrums, jazzige Synkopen und einen technopopen Rhythmus-Track vereint, zur Mitte aber lepoper etwas an Bodenhaftung verliert. Daniel Kleins gefälliger Sirs-Remix von „Let’s Elope“ kommt schon wesentlich spartanischer, aber auch etwas belanglos daher. Leicht schläfriger Deep House ohne die notwendige Konsequenz. Ganz anders Beanfields Remix des Hits „I See A Different You“: Der sehr funky gehaltene Track verzichtet komplett auf die zuckrigen Vocals, schafft aber viel Wärme und Dringlichkeit dank eines dramatischen Spannungsbogen und leisen Querverweisen in Richtung Detroit.

Vorheriger ArtikelBorderlinecolly EP (inkl. 2000 And One Mix)
Nächster ArtikelKazan (Exit Cube) (inkl. MyMy Mix)