„A Snake In The System“ zischt durch Reverbs und windet sich unter einem Heer psychotisch knisternder Klangpartikel, denen man ein seltsames Dasein zwischen Tier und Maschine attestieren mag, bis nach sage und schreibe fünfeinhalb Minuten (die sich wie ewiges Leben in Knechtschaft anfühlen) unter dem unheimlichem Knurren eines vom Wege abgekommenen Synthies der Beat einsetzt. „Space“ bedient sich eines ähnlichen klanglichen Repertoires, setzt aber auf die Tiefgründigkeit der schmutzig rauschenden lichtlosen Keller, in denen die marschierende Kickdrum den Ersatz für das Sehen liefert. Extrem experimenteller und auf eine Art monströser Techno, mit dem sich Mackson nach mehr als einem Jahr hier zurückmeldet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here