Ein Berliner Plattenladen vergibt von Zeit zu Zeit das Prädikat „Must have Item“, für „Orbitalife“ wäre das innerhalb des Minimalhouse-Genres auch angebracht. Die Balance aus einer fast schon meditativen Ruhe und dem Willen zur Abfahrt macht diese Platte so wertvoll. Der Bezug ist hier auf jeden Fall House mit seiner souligen Wärme, kombiniert mit dem repetitiven Moment von Minimal, und so ist das Ergebnis im besten Sinne inspiriert von Leuten wie Melchior, Villalobos und Co. Definitiv ein Highlight des Genres.

Vorheriger Artikel5 Easy Pieces (inkl. Undo Mix) / Elephant Skins (inkl. Johnny D, Jay Haze Mixes)
Nächster ArtikelThe Rage