„Vreugdevuur“ von Egbert war im letzten Jahr die erfolgreichste Veröffentlichungen von Cocoon. Auf seiner neuen Single bringt der Niederländer sein spezielles Stilhybrpop zwischen Detroit Techno und europäischem Progressive-Sound in eine kompaktere, gebündelte Form: „Open“ ist um eine betörende Basswalze herum gebaut, die Sounds und die Grooves verschieben sich nur um Akzente. „Strak“ geht mit der Entschiedenheit des Gewittersturms eines wütenden, antiken Gottes über dem Dancefloor nieder. Der Track straft aber nicht, sondern befruchtet mit seiner durchdringenden Energie.

Vorheriger ArtikelNott/Trooper 8inkl. Robert Hood, Phon.o, Shadow Dancer, Mixhell Mixes)
Nächster ArtikelStay At Home, Read A Book (inkl. Roman Flügel Mix)