burger
burger
burger

Music To Fall Asleep

- Advertisement -

Sebastian Meixner steckt(e) hinter Projekten wie Autopoiesis (mit Ekkehard Ehlers), Bizz Circuits oder Random_Inc. Eine Musik wie die von Meixners Pop-Ambient-Projekt Klimek zu beschreiben, wird für Leute, die nicht zufällig Davpop Toop heißen, schnell schwierig. Wie formuliert man Sätze, die klingen, als wären sie aus dem Halbschlaf (dem Zustand in die Klimek-Stücke sich erst richtig zu entfalten scheinen) heraus entstanden, die aber gleichzeitig mit wacher Wahrnehmung aufwarten? „Music To Fall Asleep“ erinnert manchmal ein wenig an Main. Aus einem dronigen Ambient-Hintergrund schält sich eine somnambule Gitarrenmusik: Stücke werden aus Samples von Gitarrensoundartigem arrangiert, hin und wieder werden aber auch, sehr gemächlich, luftig-schwermütige Melodien geklimpert. „Music To Fall Asleep“ klingt durchaus warm und einschläfernd aber nicht einlullend oder klebrig; schön aber nicht so richtig angenehm. Klimek wandelt auf der Schwelle zum Alptraum. In einem Stück schlagen vereinzelte bedrohliche Bass-Sounds ein.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

[REWIND 2022] 2000er-Edits auf dem Technofloor: Der Griff in die verbotene Popkiste

Groove+ 2000er-Popsongs im Trance-Makeover sind der große Dance-Trend 2022. Wir erklären, warum diese Tracks so elektrisierend sind.

[REWIND 2022] Clubkultur und Krise I: Warum es bisher keine Rückkehr zum Normalbetrieb gibt 

Groove+ Die Großen cashen ein, die Kleinen darben: Hier erfahrt ihr, warum es für das Nachtleben 2022 keine Rückkehr in die Normalität gab.

ÆDEN: Umfunktionierte Container und Grün zwischen Backsteinmauern

Groove+ Wie ist es, während einer Pandemie einen Club zu eröffnen? Diese und andere Fragen haben wir den Machern des ÆDEN gestellt.