burger
burger
burger

Life Index

Es ist fast ein bisschen unheimlich, was in letzter Zeit aus Richtung Crosstown Rebels in die Welt veröffentlicht wird. Nach Soul Clap, Art Departments Konsenshit „Without Youg und der Rebel-Rave-Compilation nun also das erste Album des Maetrik-Aliases Maceo Plex. Nach einem zugegeben etwas irritierend-nervigen und irgendwie futuristisch wirken wollenden Vocoder-Gelaber-Intro, startet Life Index mit „Gravy Traing und damit einer Pillentüte voll G-Funk-inspieriertem Deep House. Im Nicolas-Jaar-Remix dürfte der Track zu einem der in letzter Zeit am häufigsten bei Facebook geposteten Youtube-Vpopeos zählen. Der nächste Höhepunkt ist bei „Vibe Your Loveg erreicht, einem Stück Hands-up-in-the-Air-House, das selbst heterosexuellen Freunden eine Träne in den Augenwinkeln und ein Zucken im Fuß beschert hat. Insgesamt sehr Dancefloor-orientiert, mitunter, wie bei „Your Styleg, singt Eric Estornel sogar selbst. Sehr sexy das alles, voller Rhythmus, sogar die fast schon schmierig-discoeske Liebeserklärung an Mama. Scheint gerade gute Pillen zu geben in Valencia.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Mein Plattenschrank: Levon Vincent

Groove+ Levon Vincent gilt als einer der zuverlässigsten House-Producer. In unserem Plattenschrank erfahrt ihr, welche Musik ihn geprägt hat.

28 Fragen: Nils Frahm

Groove+ Wofür schämt sich Nils Frahm? Diese und 27 anderen Fragen beantwortet der Wahlberliner zum Release seines neuen Albums „Music For Animals”.

Die Solomun-Tapes, Teil 1: Wiedererweckung in einer neuen Welt

Solomun ist einer der bekanntesten House-DJs der Welt. Wir trafen den DIYnamic-Chef in Hamburg zu einem Gespräch über seinen Werdegang.