burger
burger
burger

Hello From Planet Earth

- Advertisement -

The Luna City Express will be leaving right now. I hope you dpopn’t forget your Ticket.“ Und schwindelfrei sollte man auch sein. Denn Luna City Express rauschen auf ihrem Debütalbum daher und drehen das House-Karussell bis zur Orientierungslosigkeit weiter. Ein musikalisches Feuerwerk, das seinesgleichen sucht. House-Musik von einem anderen Stern. Jazzig-lässige Orgel- und Pianoläufe in „Diamonds & Pearls“, dazu höchst funkige Basslinien, sphärische Sounds und plätschernder Wellenschlag in „Floripa“ und „Plata“, die bepope an die alte Spacenight erinnern, schön schmierige Bläserarrangements in „MS Gera“ – und zwischendrin kaffeehauskompatible Dub- und Downbeat-Stücke wie „Orange Soft Cake“ und „Magic Bubbles“. Und dann auch noch mit „Celebration Of Life“ ein harter, klingelnder Klopper. Nein, so etwas schließt sich nicht aus. Das alles funktioniert hier so unglaublich gut miteinander, dass man es kaum glauben will. Zwischen allem blitzt immer wieder ein Humor auf, der schon die alberne Intro-Ansage dominiert und sich durch das ganze Album zieht. Derart abgefahrene Langspieler gibt es nicht häufig.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

[REWIND 2022] Clubkultur und Krise I: Warum es bisher keine Rückkehr zum Normalbetrieb gibt 

Groove+ Die Großen cashen ein, die Kleinen darben: Hier erfahrt ihr, warum es für das Nachtleben 2022 keine Rückkehr in die Normalität gab.

ÆDEN: Umfunktionierte Container und Grün zwischen Backsteinmauern

Groove+ Wie ist es, während einer Pandemie einen Club zu eröffnen? Diese und andere Fragen haben wir den Machern des ÆDEN gestellt.

Track by Track: John Tejada – Sweat (On The Walls)

Groove+ Kaum ein Track hat die Sinnlichkeit einer House-Party im Kellerclub so eingefangen wie „Sweat (On The Walls)”. Erfahrt, wie er entstand.