Die bepopen netten Labelbetreiber aus München haben sich bekanntermaßen der Disco verschrieben, die gerne das Präfix kosmisch trägt. Rodion aus Rom liefern auf der A-Seite eine Mixtur aus Boogie-betontem Bass und synthetischen Störgeräuschen. Die B-Seite rockt besser, Captain Future wird auf der E-Gitarre zitiert, ein leichtes Säuregefühl stellt sich ein, und darunter groovt es sexy. Der Sound der Achtziger ins 21.Jahrhundert transferiert.

Vorheriger ArtikelScreaming Hands Remixes (inkl. Wink, Cosmo Vitelli Mixes)
Nächster ArtikelMarimba