Warum nur sind die besten Tracks einer EP so häufig die digitalen Bonus-Tracks? Beispiele ließen sich viele aufzählen, und auch Philipp Maier alias Santé spendiert den Digital-Aficionados zwei ziemlich spritzige Stücke, die den Vinylliebhabern vorenthalten werden. „Some People“ ist eine repetitive Nummer, die über kurze Stimm-Samples und ein wippendes Rhythmuskonstrukt funktioniert. „Lost Me XXXg besticht durch eine sexy Bassline, über der sich in einem langen Break eine fast sirenenartige Hookline entwickelt. Und ja, alle anderen Tracks für die 12-Inch sind auch gut!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here