Start Schlagworte Reviews Groove 141

SCHLAGWORTE: Reviews Groove 141

MA SPAVENTI The Jungle / Insanity (MOS Deep)

R-A-G-Mitglied Ma Spaventi hätte kaum eine bessere Heimat für seine neueste Soloveröffentlichung finden können. „The Jungle“ und „Insanity“ sind passgenaue Handarbeiten für MOS Deep....

CRAZY P Remixed (2020 Vision)

Seitdem Crazy P sich mit Sängerin Danielle Moore und Bassist Tim Davies verstärkt haben, geht es immer mehr Richtung Live-Kompatibilität und Disco. Auch die...

DIMI ANGELIS & JEROEN SEARCH A&S 04 (A&S 04)

Auf der vierten Nummer des eigenen Labels überträgt das niederländische Duo sehr gekonnt Detroit-Anleihen in einen aktuellen europäischen Sound, wie man ihn vor allem...

PERCYL Exopia EP (Pushmaster Discs)

Beobachtet man seit längerer Zeit den musikalischen Prozess des Pariser Technoduos Percyl, so wartet man wohl sehnsüchtig auf deren erste Veröffentlichung. Nach gemeinsamen Veranstaltungen...

JOHANNES BRECHT Holla EP (Sunday Music)

Diese Housetracks von Johannes Brecht leiden nicht unter ihren eigenen Defiziten, sondern darunter, wie rigoros das Genre in den vergangenen Jahren abgegrast wurde. Man...

NINA KRAVIZ Marcellus Pittman & Urban Tribe Remixes (Rekids 069)

Nach den erfolgreichen Remixen von Steve Rachmad und KiNK wurde Nina Kraviz’ Debütalbum jetzt in Detroit weiterverarbeitet. Marcellus Pittman zerschreddert den klaren Groove der...

A MADE UP SOUND Ahead / Endgame (A Made Up Sound)

Ob unter seinem Alias 2526 oder als A Made Up Sound: Dave Huismans weiß stets zu überraschen. Seine Produktionen reichen von klassischem Detroit House...

JUSTUS KÖHNCKE Timecode – Tyree Cooper & Axel Boman Remixes (Kompakt...

Beim Kölner Label Kompakt feiert man in diesem Jahr das zwanzigjährige Jubiläum. Mit „Timecode“ von Justus Köhncke erfährt nun ein Track aus dem Jahr...

FLORIAN KUPFER Lifetrax (L.I.E.S. 014.5)

Einige der unwahrscheinlichsten und mithin interessantesten Platten unserer Tage sind auf L.I.E.S. erschienen. Wenn man dazunimmt, dass viele der dort veröffentlichten Künstler erstmals in...

LEECH Tusks (100% Silk 040)

100% Silk ist wahrlich ein Schmelztiegel: Housegeschichte, abstruse Musiknerdbefindlichkeiten, Tanzflächentauglichkeit und eine heftige UK-Garage-Breitseite korrespondieren fröhlich miteinander und schaffen immer wieder interessante Momente. Die...

LOW JACK Free Pyjamas EP (Delsin DSR-H5)

Fünfte Erscheinung der exklusiven Unterabteilung „Delsin House Series“, die mit Gerry Read ihren bisher wohl größten Treffer laden konnte. Wie es sich für die...

APPLEBOTTOM All Nite (Madtech Records)

Auch Kerri Chandler wagt sich mit seinem Madtech-Label immer tiefer in britische Bass-Music-Gefilde, der Bezug zu klassischer House-Musik bleibt dabei jedoch immer bewahrt. Mit...

LUCIANO Cachai / Dance Unity (Cadenza 084)

„Cachai“ von Luciano ist eine faszinierende Nummer: Der Track wird von einem Groove mit einer eigentümlich verschobenen Rhythmik und einem undefinierbaren Schrei getragen. Die...

AGNES The Jedi House EP (Vitalik 015)

Agnès beweist wieder einmal, dass er produktionstechnisch zu den ganz Großen gehört. „Silence & Snow“ gliedert sich in eine Reihe konsequent überdurchschnittlicher Veröffentlichungen des...

JUSTIN MARTIN & EATS EVERYTHING Feather Fight EP (Hypercolour Digi 028)

Bereits auf seinem letzten Album Ghettos & Gardens ließ Justin Martin eine Vorliebe für Wobble-Bässe in bouncender Housegarderobe hervorblubbern. Selbiges Merkmal lässt sich auf...

MCDE Send A Prayer EP (MCDE 1210)

Schon wenn die flirrenden Strings einsetzen, ist man von der Gültigkeit dieser Housetracks überzeugt. Der Bassline, die den monoton pulsierenden Groove nur unterfüttert, und...