Start Schlagworte Reviews Groove 140

SCHLAGWORTE: Reviews Groove 140

CATZ N’ DOGZ Body Language Vol. 12 (Get Physical)

Nachdem Get Physical für Nummer 11 der Compilation-Reihe das französische Duo Nôze verpflichtete, sind dieses Mal die Wahlberliner Catz N' Dogz an der Reihe....

DIVERSE American Noise (L.I.E.S.)

Long Island Electrical Systems. Das Boutique-Label von Ron Morelli hat sich spätestens in diesem Jahr als feste Größe etabliert. Auf den vordersten Plätzen gemütlich...

TRAKTOR KONTROL Z2 DJ-Mixer & Controller

Text: Numinos Erstmals erschienen in Groove 140 (Januar/Februar 2013) Jetzt, kurz vor Weihnachten 2012, bald ein halbes Jahrzehnt nach der Markteinführung von Traktor, bringen Native Instruments...

THE SPACEAPE Xorcism (Space Ape)

„Your Angel Has Come“: Das Schicksal hat den Londoner MC Stephen Samuel Gordon ereilt. Er leidet seit drei Jahren unter Krebs. Nun spuckt der...

BURNT FRIEDMAN Zokuhen (Nonplace)

Schon fast zwei Jahrzehnte länger als der einfache Begriff „Bassmusik“ gleich ein, wenn auch offenes, Genre bezeichnen darf, zieht Bernd Friedmann im Universum bassbasierter...

YAN WAGNER Forty Eight Hours (Pschent)

Von Yan Wagner ist erst eine einzige EP erschienen. Jetzt veröffentlicht der junge Mann aus Paris, dessen Portrait auf dem Cover existenzialistischen Zweifel und...

KRIS WADSWORTH Life And Death (Get Physical)

Kris Wadsworth wurde in Atlanta, Georgia, geboren, ist aber in Detroit aufgewachsen. Seit 2005 veröffentlicht der mittlerweile in Berlin lebende, sehr aktive Produzent und...

VATICAN SHADOW Ornamented Walls (Modern Love)

Im desillusionierten Blick von Dominick Fernow ist die Welt kein sicherer Ort - und erst recht kein sauberer oder gar freundlicher. Seine übersteuert schleifenden...

BAMBOUNOU Orbiting (50 Weapons)

Versteht irgendwer, wie genau Modeselektor ein Release entweder 50 Weapons oder Monkeytown zuordnen? Jedenfalls nicht immer unbedingt danach, ob es ein DJ-Tool ist oder...

ULTRAÍSTA Ultraísta (I Am Fortified)

Ultraísta stellen die Rezeptionsforschung vor neue Herausforderungen. Erstaunlich die Unterschiede zwischen Multimedia und bloßem Hören ihrer Werke. Teil I, das simultane Hören und Sehen:...

TM404 TM404 (Kontra-Musik)

Andreas Tilliander verschreibt sich mit seinem neuesten Pseudonym TM404 ganz der Konzeption, genauer gesagt der Konzeption der Beschränkung. Der Wahlstockholmer brach die Produktionsbedingungen bewusst...

STUBBORN HEART Stubborn Heart (One Little Indian)

Vom ersten Takt an ist glasklar, dass das Debüt von Stubborn Heart etwas ganz Besonderes ist. Kaum denkbar, dass nach einem brillanten Auftakt wie...

SIR STEPHEN House Of Regalia (100% Silk)

Während alle noch auf Chicago House anno 1987 flashen, dreht Sir Stephen die Uhr ein Stückchen weiter und baut für das demnächst anstehende Neunziger-Revival...

SINKANE Mars (City Slang)

Jeder ist ein Alien, fast überall. Diese universelle Erfahrung von Fremdheit, durch Globalisierungseffekte potenziert, ist in Kürze die Botschaft von Mars. Statt Expeditionen in...

AERA Off Season Traveller (Aleph)

Von einer langen Südamerika-Reise im Berliner Studio zurück, legt Ralf Schmidt alias Aera ein erstes, mit akustischen Souvenirs gespicktes Album auf seinem eigenen Label...

GERRY READ Jummy (Fourth Wave)

Dass Gerry Reads Debütalbum mit Spannung erwartet wurde, ist ausnahmsweise mal keine leere Floskel. Schließlich hat der junge Brite in den vergangenen zwei Jahren...