Start Schlagworte Interview

SCHLAGWORTE: Interview

MUSIKER FRAGEN APHEX TWIN Wie hast du’s getan, Richard?

Heute ist Syro, das erste Aphex Twin-Album seit 13 Jahren erschienen. Fast gleichzeitig wird die Groove in diesem Herbst 25 Jahre alt. Eine gute...

DIE LABELMANAGERIN Liz Miller (Big Beat Records)

Es dürfte wohl kaum jemanden geben, der innerhalb der elektronischen Musikszene so gut vernetzt ist wie Liz Miller. Mit ihr sprachen wir über den Unterschied zwischen kleinen und wirklich großen Labels sowie die neue Vermarktung elektronischer Musik.

DIE BOOKERIN Katrin Schlotfeldt (Artist Alife)

Katrin Schlotfeldt ist eine der einflussreichsten Bookerinnen im deutschsprachigen Raum. Wir sprachen mit ihr über ihre Arbeit, die negativen Veränderungen der vergangenen Jahre in der Szene und wie man sich den Spaß dabei trotzdem nicht verderben lässt.

DER FESTIVAL-VERANSTALTER Steffen Charles (Cosmopop)

Seine erste Party veranstaltete Steffen Charles 1992. Sein Lebenswerk, die Time Warp, feierte im vergangenen Jahr ihren zwanzigsten Geburtstag. Im Interview spricht er unter anderem über den globalen Boom elektronischer Musik, neue Konkurrenten und das EDM-Unternehmen SFX Entertainment.

DER BOOKER Steve Hogan (William Morris)

William Morris Endeavor Entertainment ist eine der großen, internationalen Bookingagenturen, die seit einiger Zeit in die Clubmusik drängen. Steve Hogan baute vor sechs Jahren in der Londoner Niederlassung die Electronic Division der Agentur samt Künstlern wie Loco Dice, Maceo Plex, Moderat oder Richie Hawtin mit auf. Wir sprachen mit ihm über Künstlergagen, das sogenannte Block Booking und was er gerne in der Szene verändern würde.

DJ HARVEY Wildest Dreams

DJ Harvey im Interview über sein neuestes Projekt, die Surfrockband Wildest Dreams.

APHEX TWIN Groove Interview, 2001

Interview: Heiko Hoffmann, Pictures: Wolfgang Tillmans Originally published in Groove 72 (November/Dezember 2001) Location: Nettuno, a cheap Italian restaurant on the first floor of the Elephant&Castle...

ZEITGESCHICHTEN Cabaret Voltaire

Interview: Florian Obkircher Erstmals erschienen in Groove 145 (November/Dezember 2013) Legende ist ein abgegessenes Wort. Pionier auch. Aber was soll man sagen über eine Band, die...

THE LAST DANCE Interview & Video zum Cookies-Closing

Fotos: Juliette Mainx (oben), Jesús Pastor Nach rund 20 Jahren Clubbetrieb an verschiedenen Orten in Berlin-Mitte und sieben Jahren im letzten Domizil am Boulevard Unter...

K-LOSING Der Kann Recordstore in Leipzig schließt

Im Jahr 2012 wurde aus dem Freezone-Plattenladen in Leipzig der Kann Recordstore. Damals übernahm Alexander Neuschulz alias Sevensol die Geschäftsführung, nachdem sein Vorgänger Steffen...

INTERVIEW Magda und Nyma über das Download-Projekt „DTR‟

Die Items & Things-Mitgründerin Magda hat zusammen mit Nyma – einem im Iran geborenen, in Berlin aufgewachsenen Künstler ihres Labels – das Free-Download-Projekt DTR...

Innervisions: Über das Auflegen

2014 trafen Gerd Janson und Heiko Hoffmann die Innervisions-Gründer Âme und Dixon für ein mittlerweile legendäres Gespräch über die Kunst des Auflegens.

EFDEMIN „Ich liebe es total“

Ob nachtwandlerische Dancefloor-Schuber, Ballett-Soundtracks oder akademisierte Drone-Musik – der in Berlin lebende Phillip Sollmann zählt mit seinen Veröffentlichungen zu einen der vielseitigsten Produzenten der vergangenen zehn Jahre. Mit Decay erschien Ende März sein drittes Album auf Dial.

TODD TERJE Let’s nerd!

Interview: Frank Wiedemann An abbreviated German version of this interview has been pusblished in Groove 147 (March/April 2014) Todd Terje and Frank Wiedemann of Âme first...

DE:BUG-ABSCHIED „Das Konzept ist nach wie vor notwendig“

Bild: Collage aus der De:Bug-Ausgabe 100, März 2006 Eine der wichtigsten Stimmen zu den Themen elektronische Musik und digitale Kultur, die es an den Zeitungskiosken...

KERRI CHANDLER „Bei House ist es egal, wer du bist“

Eines steht unmissverständlich nach diesem Gespräch fest: Kerri Chandler ist das gute Gewissen der House-Musik. Hier geht es nicht um Las Vegas, EDM und Bitches. Es geht um die Familie, das große Ganze und wie Patenkinder einen zu Tränen rühren können.