burger
burger
burger

„Super Sharp Shooter”: Fotobuch zum britischen Nachtleben angekündigt

Mit Super Sharp Shooter: A Spectral Photographic Journey Through Bass Music veröffentlicht Sarah Ginn im Mai 2023 einen knapp 500 Seiten starken Fotoband mit Aufnahmen aus der UK-Rave-Szene.

Auf über 800 Bildern präsentiert sie ihre Sicht auf Drum’n’Bass-, Dubstep- sowie Techno- und House-Veranstaltungen der letzten 20 Jahre. Ginn nimmt mit in ikonische Clubs wie die Fabric und auf Festivals wie das Glastonbury. Dabei stehen legendäre Acts wie Skream & Benga, Carl Cox und Kittin genauso im Vordergrund wie deren Verbindung zur schwitzenden Meute vor der Bühne. Mit der Verschmelzung von DJ und Publikum auf dem Höhepunkt einer Party setzt sich Ginn im Buch mit ihrem Essay The Feedback Loop auseinander.

Super Sharp Shooter ist 496 Seiten stark und erscheint bei Velocity Press. Vorbestellen kann man das Buch hier.

News

Weiterlesen

USA: Visakosten für Künstler:innen sollen steigen

Ausländische Acts müssen in Zukunft für ein Visa tiefer in die Tasche greifen, wenn sie in den USA spielen wollen. Das fordert das Heimatschutzministerium.

USA: Visakosten für Künstler:innen sollen steigen

Ausländische Acts müssen in Zukunft für ein Visa tiefer in die Tasche greifen, wenn sie in den USA spielen wollen. Das fordert das Heimatschutzministerium.

Berlin: Projekt Jugendkulturkarte gestartet

Gratis in den Club dank staatlicher Förderung? In Berlin ist das im Frühling für junge Menschen mit der Jugendkulturkarte möglich.

Berghain: Komplette Räumung nach Feueralarm

Während des CTM Festivals wurde am Sonntag wegen eines Feueralarms das Berghain geräumt. Erfahrt hier mehr.

Sven Väth: Razzia während Set in Bangkok

Die Polizei stürmte den thailändischen Club V12, Sven Väth musste sein DJ-Set abbrechen. Das ist bislang zum Vorfall bekannt.

Innsbruck: Club Commission präsentiert Forderungspaket

Im Dezember wurden auf einer Party in Tirol neun Frauen bewusstlos. Die Innsbruck Club Commission kritisiert das Verhalten der Polizei.

Power Life Stream: Benefiz-Stream für ukrainische Krankenhäuser

Marcel Dettmann, Âme, Cinthie und weitere spielen am Samstag im „Power Life Stream”, um Spenden für ukrainische Krankenhäuser zu sammeln.

Beatport: Musikplattform erwirbt Mehrheit am IMS

Der Online-Store Beatport hat die Mehrheitsanteile am International Music Summit erworben. Lest hier die Statements der Verantwortlichen.

Berlin: 300 Polizeibeamt:innen sprengen Drogentaxi-Ring

Heute Morgen fanden in Berlin mehrere Razzien statt, deren Ziel sogenannte Kokstaxis waren. Die Polizei war mit 300 Beamt:innen im Einsatz.

Native Instruments: Entlassungen stehen bevor

Soundwide, die Muttergesellschaft von Native Instruments, iZotope und weiteren Firmen, entlässt acht Prozent der Belegschaft.
SchwuZ (Foto: Martina Duenkelmann)

Berlin: Projekt Jugendkulturkarte gestartet

Gratis in den Club dank staatlicher Förderung? In Berlin ist das im Frühling für junge Menschen mit der Jugendkulturkarte möglich.

Berghain: Komplette Räumung nach Feueralarm

Während des CTM Festivals wurde am Sonntag wegen eines Feueralarms das Berghain geräumt. Erfahrt hier mehr.
Sven Vaeth by Daniel Woeller 4

Sven Väth: Razzia während Set in Bangkok

Die Polizei stürmte den thailändischen Club V12, Sven Väth musste sein DJ-Set abbrechen. Das ist bislang zum Vorfall bekannt.

Innsbruck: Club Commission präsentiert Forderungspaket

Im Dezember wurden auf einer Party in Tirol neun Frauen bewusstlos. Die Innsbruck Club Commission kritisiert das Verhalten der Polizei.

Power Life Stream: Benefiz-Stream für ukrainische Krankenhäuser

Marcel Dettmann, Âme, Cinthie und weitere spielen am Samstag im „Power Life Stream”, um Spenden für ukrainische Krankenhäuser zu sammeln.
Beatport

Beatport: Musikplattform erwirbt Mehrheit am IMS

Der Online-Store Beatport hat die Mehrheitsanteile am International Music Summit erworben. Lest hier die Statements der Verantwortlichen.
polizei

Berlin: 300 Polizeibeamt:innen sprengen Drogentaxi-Ring

Heute Morgen fanden in Berlin mehrere Razzien statt, deren Ziel sogenannte Kokstaxis waren. Die Polizei war mit 300 Beamt:innen im Einsatz.
Firmensitz von Native Instruments in Berlin (Foto: Presse)

Native Instruments: Entlassungen stehen bevor

Soundwide, die Muttergesellschaft von Native Instruments, iZotope und weiteren Firmen, entlässt acht Prozent der Belegschaft.