burger
burger
burger

Stu Allan: Nordenglischer Rave-Pionier verstorben

„Mit großer Traurigkeit müssen wir euch mitteilen, dass Stu heute verstorben ist”, heißt es am 22. September auf der Facebook-Seite von Stu Allan. Im Alter von 60 Jahren ist er an einem längeren Krebsleiden gestorben. Zuletzt hatte Allan auf seinem Twitter-Account über seine Behandlung und seinen Zustand berichtet. Nun erinnern sich Fans und langjährige Begleiter:innen in den sozialen Medien an ihn.

Etwa schreibt der Guardian-Journalist John Brewin: „Stu Allan war der erste Radio-DJ, den ich ab Mitte der 1980er Rap, House, R’n’B und Rave-Musik spielen hörte. Diejenigen von uns, die [den Radiostationen, d.Red.] Piccadilly und Key 103 folgten, hatten das Privileg, einen Pionier zu hören. Er hatte eine großartige, tiefe Radiostimme.”

Stu Allan gilt in Nordengland als Pionier der Rave-Bewegung. Bereits in den 1980ern brachte er Radiohörer:innen neue Musik-Innovationen nahe, in den Neunzigern profilierte er sich als DJ in der Hardcore-Szene, mischte aber auch House und Hip Hop. 1993 nominierte das DJ Mag Allan als drittbesten DJ des Jahres, nach Dub-Produzent Aba Shanti-I und Balearic-Pionier Alfredo Fiorito.

News

Weiterlesen

Voices From The Lake: Remastertes Album erscheint im März

Vor zehn Jahren erschien „Voices From The Lake” von Donato Dozzy und Neel. Nun kündigt das Duo ein neu gemastertes Reissue an.

Voices From The Lake: Remastertes Album erscheint im März

Vor zehn Jahren erschien „Voices From The Lake” von Donato Dozzy und Neel. Nun kündigt das Duo ein neu gemastertes Reissue an.

Anita Berber: Berliner Club und Bar stellt Betrieb ein

Das Anita Berber stellt nach zehn Jahren im Sommer den Betrieb ein. Erfahrt hier mehr zu den Hintergründen.

Golzheim: Düsseldorfer Club muss dieses Wochenende schließen

Seit 2016 war das Golzheim eine Institution der Düsseldorfer Technoszene. Jetzt muss der Club kurzfristig schließen. Erfahrt hier mehr.

B.G. The Prince Of Rap: Rapper und Eurodance-Act verstorben

Der US-amerikanische Rapper Bernard Green alias B.G. The Prince of Rap verstarb am 21. Januar im Alter von 57 Jahren in Wiesbaden.

Daft Punk: Thomas Bangalter kündigt Soloalbum an

Daft-Punk-Fans aufgepasst: Thomas Bangalter hat für kommenden April sein zweites Soloalbum angekündigt. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Manamana: DJ Duo gibt Auflösung bekannt

Nach 16 Jahren gaben Manamana ihre Auflösung bekannt. Sevensol und Map.ache spielten ihr letztes Set vergangenen Sonntag auf dem Nachtiville.

Field Day: Aphex Twin als Headliner angekündigt

Das Field Day kündigt Aphex Twin für 2023 als Headliner an. Richard D. James spielt damit erstmals seit 2019 in London.

Richie Hawtin: DJ und Producer betreut Stipendium in England

Richie Hawtin wird ab September an der britischen Universität Huddersfield ein Stipendium rund um elektronische Musik anbieten.

Overmono: Debütalbum angekündigt

Die Russell-Brüder alias Overmono veröffentlichen am 12. Mai ihr erstes Album. „Good Lies” erscheint auf XL Recordings.

Anita Berber: Berliner Club und Bar stellt Betrieb ein

Das Anita Berber stellt nach zehn Jahren im Sommer den Betrieb ein. Erfahrt hier mehr zu den Hintergründen.
Golzheim (Foto: Presse)

Golzheim: Düsseldorfer Club muss dieses Wochenende schließen

Seit 2016 war das Golzheim eine Institution der Düsseldorfer Technoszene. Jetzt muss der Club kurzfristig schließen. Erfahrt hier mehr.
BG The Prince Of Rap (Foto: Presse)

B.G. The Prince Of Rap: Rapper und Eurodance-Act verstorben

Der US-amerikanische Rapper Bernard Green alias B.G. The Prince of Rap verstarb am 21. Januar im Alter von 57 Jahren in Wiesbaden.
Thomas Bangalter 2022 (Foto: unbekannt)

Daft Punk: Thomas Bangalter kündigt Soloalbum an

Daft-Punk-Fans aufgepasst: Thomas Bangalter hat für kommenden April sein zweites Soloalbum angekündigt. Mehr dazu erfahrt ihr hier.
Sevensol & Map.Ache als Manamana (Foto: Archiv)

Manamana: DJ Duo gibt Auflösung bekannt

Nach 16 Jahren gaben Manamana ihre Auflösung bekannt. Sevensol und Map.ache spielten ihr letztes Set vergangenen Sonntag auf dem Nachtiville.
Aphex Twin Richard David James

Field Day: Aphex Twin als Headliner angekündigt

Das Field Day kündigt Aphex Twin für 2023 als Headliner an. Richard D. James spielt damit erstmals seit 2019 in London.
Richie Hawtin (Foto: Skinny)

Richie Hawtin: DJ und Producer betreut Stipendium in England

Richie Hawtin wird ab September an der britischen Universität Huddersfield ein Stipendium rund um elektronische Musik anbieten.
Overmono (Foto: Presse)

Overmono: Debütalbum angekündigt

Die Russell-Brüder alias Overmono veröffentlichen am 12. Mai ihr erstes Album. „Good Lies” erscheint auf XL Recordings.