Kit-Kat-Club Berlin (Foto: Presse)

Tanzen ist vom kommenden Mittwoch an in Berliner Clubs untersagt. Allerdings sollen Clubs weiter aktive Kulturorte bleiben, erklärt Klaus Lederer in einer Pressemeldung des Berliner Senats. Andere kulturelle Veranstaltungen können in den Räumlichkeiten unter den erweiterten 2G-Regeln (2G plus Maske oder Abstand oder Test) weiterhin stattfinden. 

Außerdem werden Clubs weiter mit Unterstützungsprogrammen und Soforthilfen von Bund und Land unterstützt, auf die aktuell aktive Soforthilfe IV 6.0 werde die Soforthilfe IV 7.0 folgen. Dazu kommentierte Berlins Senator Lederer in der oben genannten Meldung: „Wir [werden] dafür sorgen, dass Berlins einzigartige Clublandschaft auch diese schwierige Phase der Pandemie übersteht und wir im nächsten Jahr wieder legendäre Nächte erleben dürfen.“ 

Vorheriger ArtikelSchildkröten vor Turntables: DJs und die sozialen Medien
Nächster ArtikelTraumprinz: Vier neue Mixe auf Soundcloud veröffentlicht