Freitag, 11. August 2017
Start Schlagworte Mein Plattenschrank

SCHLAGWORTE: Mein Plattenschrank

Mein Plattenschrank: Call Super

Ob Jazz-Funk, Ambient oder Musique concrète – für Call Super gab es nie nur eine Musikrichtung. Ein weiterer Beweis: diese Picks seiner Plattensammlung.

Mein Plattenschrank: Fatima Al Qadiri

Fatima Al Qadiris Plattensammlung ist über die halbe Welt verstreut. Die im Senegal geborene Künstlerin hat uns sechs ihrer Favorites vorgestellt.

Mein Plattenschrank: Paula Temple

Von Kate Bush über Jeff Mills bis hin zu Burial – die britische Produzentin Paula Temple hat uns sechs ihrer Lieblingsplatten verraten.

Mein Plattenschrank: Perera Elsewhere

Wenn Perera Elsewhere nicht so viel Geld für Gear und Weed ausgeben würde, hätte sie mehr Platten. Ihre sechs liebsten hat sie uns aber verraten!

Mein Plattenschrank: Mr. G

Mr. G besitzt an die 58.000 Platten. Seine Auswahl spiegelt die Vielfalt seines Geschmacks wider. Das sind seine sechs liebsten.

Mein Plattenschrank: Westbam

Protokoll: Florian Sievers, Foto: Marie Staggat Erstmals erschienen in Groove 154 (Mai/Juli 2015). Westbam ist kein Plattensammler. Er besitzt nur jede Menge davon, weil er damit...

Mein Plattenschrank: Hunee

Protokoll: Bjørn Schaeffner Erstmals erschienen in Groove 155 (Juli/August 2015). Sprühdosen, B-Boy-klamotten, Skateboards und eine Plattenecke: Mit 18 übernahm Hunee in einem Bochumer HipHop-laden das Vinylsortiment....

Mein Plattenschrank: André Galluzzi

Protokoll: Maximilian Riedel Erstmals erschienen in Groove 153 (März/April 2015) Vinyl-DJ seit 25 Jahren, Tresor-, Ostgut- sowie Panorama-Bar-Resident, acht Jahre Taksi Records und Aras-Labelhead – selbst...

Mein Plattenschrank: Eats Everything

Text: Alexis Waltz Erstmals erschienen in Groove 152 (Januar/Februar 2015) 2011 war Eats Everything (Dan Pearce, 34) kurz davor, das Auflegen nach 19 Jahren als Local...

Mein Plattenschrank: Tensnake

Marco Niemerski macht keinen Hehl daraus, dass Popmusik für ihn das Nonplusultra ist. Kann überraschen, muss aber nicht. Spätestens seit seinem Hit „Coma Cat“, aber noch mehr durch seine Veröffentlichungen auf Running Back oder Permanent Vacation definiert er seinen Funk (oder Pop) aus den Zutaten Achtziger-Disco und Neunziger-House.

Mein Plattenschrank: Norman Nodge

Text: Alexis Waltz, Foto: Guido Mieth Erstmals erschienen in Groove 139 (November/Dezember 2012) Norman Nodge ist seit fast zwanzig Jahren Techno-DJ und -Aktivist in Berlin und...

Mein Plattenschrank: Steve Bug

Text: Patrick Schütz, Foto: Ragnar Schmuck Erstmals erschienen in Groove 138 (September/Oktober 2012) Wer seit seinem elften Lebensjahr Platten kauft, kommt im Laufe der Jahre auf...

Mein Plattenschrank: Luciano

Text: Thilo Schneider, Foto: Francisca Leon Erstmals erschienen in Groove 135 (März/April 2012) Lucianos Wurzeln in der lateinamerikanischen Musik sind nicht zu überhören. Der in Chile...

Mein Plattenschrank: Luomo / Vladislav Delay

Erstmals erschienen in Groove 132 (September/Oktober 2011) Vladislav Delay, Sistol, Uusitalo, Conoco, Luomo: Seit den späten Neunzigern lebt der Finne Sasu Ripatti unter diversen Pseudonymen...

Mein Plattenschrank: Motor City Drum Ensemble

Text: Sebastian Ingenhoff, Foto: Alfred Jansen Erstmals erschienen in Groove 131 (Juli/August 2011) Trotz seines relativ jungen Alters nennt der 1985 in der Nähe von Stuttgart...

Popular

Blitz

Neuer Club in München

Clubbericht: Elysia (Basel)

Feier des Sounds

Marcel Dettmann

"Meine Generation ist ruppiger und schroffer."

Kyoka

Electron Festival 2016 Podcast

Aktuelle Ausgabe bestellen

Groove 168

79,498FansGefällt mir
4,814AbonnentenFolgen
45,317AbonnentenFolgen
11,153AbonnentenFolgen
549AbonnentenAbonnieren
4.814 Abonnenten
Folgen