Donnerstag, 8. Dezember 2016
Schlagworte Apollo

SCHLAGWORTE: Apollo

Synkro

Nicht schlafen - weitermachen!

Synkro ruht sich nach seinem Debütalbum nicht aus. Ebenso wenig wie Danny Wolfers, der sich nie ausruht. Hört den Legowelt-Remix von Synkros "Changes" bei uns!

SYNKRO Changes (Apollo)

Dass der Produzent Joe McBride alias Synkro jetzt – nachdem er in seinem Akkord-Projekt gemeinsam mit Indigo für harsch-metallische Klangpunktierungen gesorgt hat – auf seinem Debütalbum vorwiegend sanfte, flächige Synthesizer-Muster zu Gehör bringt, liegt unter anderem an den Gerätschaften, die bei ihm zum Einsatz kommen: ein Roland Juno-6 und ein SH-101 vom selben japanischen Hersteller.

CLOUD BOAT Model Of You (Apollo)

Neulich auf Facebook: Renaat Vandepapeliere, einer der Gründerväter von R&S Records, beschwert sich darüber, dass die Masse an Musik heutzutage verdammt gleich klinge. In der Diskussion ging es dann natürlich schnell um Kommerzialisierung und das Formatisieren von Talent. Nur gut, dass das eigene Sublabel Apollo mit dem britischen Duo Cloud Boat gegen die Gleichmachung kämpft.

BOZOO BAJOU 4 (Apollo)

„Wir brauchen eine starke atmosphärische Substanz in unseren Kompositionen, alle Elemente darin entwickeln sich über die Zeit. Es ist viel wichtiger, auf die kleinen, zerbrechlichen, stillen Dinge zu hören als einen dramatisch überzogenen Sound zu produzieren, der ultimativ jeden Raum für Zeit und Vorstellung wegnimmt.“

SYNKRO Lost Here (Apollo 1320)

Erinnert sich noch jemand an Robert Manos? Ja, der Robert, der „Move On“ und „Last Goodbye“ von Seba & Paradox mit seiner Stimme zu unvergesslichen Drum’n’Bass-Hits machte. Jetzt singt er für Synkros neue EP.

3. APHEX TWIN Selected Ambient Works 85-92 (Apollo, 1992)

Text: Holger Klein | zur Übersicht der 50 besten elektronischen Alben Erstmals erschienen in Groove 145 (November/Dezember 2013) Selected Ambient Works 85-92 war der eigentliche Ausgangspunkt...

DIVERSE 30 Years Of R&S Records (R&S)

30 Jahre, 30 Tracks. Logisch. Und konsequent. Natürlich darf bei diesem Perlenjubiläum des belgischen Traditionslabels R&S gerne Sentimentalität aufkommen. Andere Alternative: Ehrfurcht, sicher auch Respekt oder schlichtweg Bewunderung. Die späten Achtziger und frühen Neunziger ohne R&S? Kaum vorstellbar.

ANTON ZAP Water (Apollo)

In den vergangenen zwei Jahren beschränkte sich der umtriebige DJ und Produzent Anton Zap als Pionier und Teil eines aufstrebenden Künstlerstammes russischer Elektronikmusiker eher...

CLOUD BOAT Book Of Hours (Apollo)

Es muss eine große Kirche sein, vielleicht auch eine schillernde Zitadelle. Nicht pompös, aber mit dieser sakralen Würde ausgestattet, sodass jedes Gitarren-Picking, jeder Beat...

STREAM Anton Zap – Funky Man

Anton „Zap“ Barbashov als einen von Russlands aktivsten Deep House-Botschafter zu bezeichnen, ist nicht ganz abwegig. Als DJ prägte er bereits lange die Moskauer...

Popular

Kyoka

Electron Festival 2016 Podcast

Clubbericht: Elysia (Basel)

Feier des Sounds

Marcel Dettmann

"Meine Generation ist ruppiger und schroffer."

Nachtdigital

"Ballermann auf hohem Niveau"

Aktuelle Ausgabe bestellen

GROOVE 164

74,478FansGefällt mir
3,426AbonnentenFolgen
37,606AbonnentenFolgen
10,540AbonnentenFolgen
203AbonnentenAbonnieren
3.426 Abonnenten
Folgen